Sie sind hier:
Einsatzabteilung > Einsätze > Feuer in Wohnhaus, Menschengefährdung
Groß-Zimmern | Klein-Zimmern

04.03.13 Einsatzbericht 08/2013: Feuer in Wohnhaus, Menschengefährdung

Einsatzmeldung:
Feuer, brennde Person
Alarmierung:
04.03.13 - 19:22 Uhr
Einsatzart:
F 2 Y
Einsatzdauer:
2 Std. 8 Min.
Einsatzstelle:
An der Ziegelei,
Personal:
50
 
Alarmgruppen:
Groß-Zimmern (GZI-2), Groß-Zimmern (GZI-1), Klein-Zimmern (KZI)
Fahrzeuge:
LF 16/12, ELW1, KdoW, VLF-W400, TLF 20/40 SL, GW-L (alt), LF 8/6, MTF Kzi
Weitere Kräfte:
Polizei, Rettungsdienst, Notarzt, SEG Johanniter-Unfallhilfe, Rettungshubschrauber, KBI, Bürgermeister



Zu einem Brandeinsatz mit Menschengefährdung wurden die Freiwilligen Feuerwehren Groß- und Klein-Zimmern zusammen mit dem Rettungsdienst am Montagabend alarmiert. Im Neubaugebiet an der Alten Ziegelei in Groß-Zimmern war ein Brand in einem Mehrfamilienhaus gemeldet. Nachbarn hatten zudem eine brennende Person gemeldet. Die alarmierten Kräfte fanden nach dem Eintreffen einen verletzten Mann mit schweren Verbrennungen und einer Rauchgasvergiftung vor. Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde die lebensbedrohlich verletzte Person mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Ludwigshafen geflogen.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr fanden einen Brandherd im Erdgeschoss des im Bau befindlichen Mehrfamilienhauses vor. Das Feuer hatte sich über einen Schacht bis in die oberen Stockwerke ausgebreitet. Die Einsatzkräfte suchten mit fünf Atemschutztrupps das Gebäude nach weiteren Personen ab und begannen die verschiedenen Brandstellen abzulöschen. Glücklicherweise befanden sich keine weiteren Menschen in dem stark verrauchten Gebäude.

Insgesamt waren etwa 50 Kräfte unter der Gesamteinsatzleitung von Gemeindebrandinspektor James Bennett mit 16 Fahrzeugen im Einsatz. Der Rettungsdienst war mit zwei Rettungswagen und einem Notarzt sowie dem Organisatorischen Leiter Rettungsdienst sowie der Schnell-Einsatzgruppe Dieburg vor Ort. Bürgermeister Achim Grimm, Kreisbrandinspektor Ralph Stühling sowie Stellvertreter Dieter Pabst verschafften sich vor Ort ein Bild der Lage. Gegen 21:30 Uhr war der Einsatz beendet.

Von: Tobias Lang / James Bennett

 




print pagePDF version

Spektakuläre Einsätze

Waldbrand

Mit dem Stichwort "Rauchentwicklung im Wald" ...


Bombenfund in Babenhausen

Der Gemeindebrandinspektor der FW Groß-Zimmern wurde ge...


CO-Notfall in Kartbahn

Update 30.12.2016, 11:00 Uhr: Aktuell wird gemeldet, da...


Weitere Nachrichten der Einsatzabteilung

An Kerb für Zimmern im Einsatz
Foto: Archiv

Kerb bedeutet Ausnahmezustand in Groß-Zimmern. Dies gil...


Offizieller Führungswechsel

Bereits im Juli wurden die neuen Chefs der Groß-Zimmern...


Osterferienspiele mit der Feuerwehr

Feuerwehr unterstützt Ferienspiele zum Thema "Erste Hil...


Ihr Papa...

...macht schon mit. Wann kommst Du und hilfst beim Schutz der Groß-Zimmerner Familien? Groß-Zimmern braucht Dich für die Sicherstellung des Brandschutzes! Weitere Infos hier...

Bei Fragen...

Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt zu unserer Presseabteilung auf.

Angelgartenstr. 64b | D-64846 Groß-Zimmern | Tel: 06071 / 951 351 | Impressum