Sie sind hier:
Extras > News > „Dass es so etwas bei uns gibt………“
Groß-Zimmern | Klein-Zimmern

29.06.13 „Dass es so etwas bei uns gibt………“

haben sich wohl viele Bürgerinnen und Bürger nach dem kurzen aber äußerst heftigen Sturm in der Nacht des 20.06.2013 gefragt.

So auch in Klein-Zimmern. Hier hatten die Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr Klein-Zimmern noch nicht dagewesene Sturmschäden zu beseitigen. Neben herunter gewehten Ziegeln und gebrochenen Ästen sind besonders zwei umgestürzte Tannen zu erwähnen. Diese stürzten quer über die Spessartstraße. Dabei rissen sie etwa 50 m Mauer um und eine der Tanne blieb auf einem Servicebus einer Energieversorgungsfirma liegen.

Mit 3 Motorsägen arbeiteten sich die Klein-Zimmerner Kameraden durch dieses Chaos und schafften es mit vereinten Kräften die Straße wieder befahrbar zu machen.

Bei solchen Stürmen geht insbesondere Gefahr von Nadelgehölzen aus. Diese gehören zu den schnell wachsenden und flach wurzelnden Bäumen und sind somit leichter zu entwurzeln als Laubbäume.

Hausbesitzer können solchen Sturmschäden vorbeugen indem sie darauf achten, dass ihre Bäume (bes. Nadelbäume) nicht zu hoch werden.

Von: Ralph Wiedekind

 

 






Kategorie: #STARTSEITEKZI, Bürgerservice, Einsatzabteilung Klein-Zimmern

print pagePDF version

Ihr Papa...

...macht schon mit. Wann kommst Du und hilfst beim Schutz der Groß-Zimmerner Familien? Groß-Zimmern braucht Dich für die Sicherstellung des Brandschutzes! Weitere Infos hier...

Weitere Nachrichten

Förderverein unternimmt Ausflug

Am Feiertag zur Deutschen Einheit hat der Förderverein ...


Förderverein erhält Spende

Der Förderverein erhält eine Geldspende für neue Anscha...


Sirenenprobe am Mittwoch 2. Oktober!

Am Mittwoch, 2. Oktober 2019 zwischen 10:00 Uhr und 10:...


Bei Fragen...

Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt zu unserer Presseabteilung auf.

Dieser Bericht wurde bisher 5881 mal gelesen.

Angelgartenstr. 64b | D-64846 Groß-Zimmern | Tel: 06071 / 951 351 | Impressum