Unwettereinsätze

Einsatzdaten
  • Einsatznummer: 2019022
  • Einsatzort: Ortsgebiet, Groß-Zimmern
  • Alarmierungszeit: 10.03.2019 - 14:43 Uhr
  • Einsatzende: 10.03.2019 - 19:00 Uhr
  • Dauer: 4 Stunden 17 Minuten
  • Mannschaftsstärke: 30
  • Einsatzart: H 1
  • Alarmierungsart: Groß-Zimmern 2 (GZI-2), Klein-Zimmern (KZI), Vollalarm Groß-Zimmern
  • Fahrzeuge: ELW 1, KdoW, LF 8/6, MTF (GZI), MTF (KZI), RW 1, TLF 20/40 SL, VLF-W400
  • Externe Einheiten/Einsatzmittel: Feuerwehr Dieburg
Bericht

Mehrere Einsatzstellen beschäftigten die Freiwilligen Feuerwehren Groß- und Klein-Zimmern am Sonntagnachmittag rund vier Stunden lang. Sturmtief Eberhard sorgte für insgesamt fünf Einsatzstellen im Ortsgebiet. Zunächst wurde die Feuerwehr Groß-Zimmern gegen 15:45 Uhr mit dem Stichwort "Dach eines Carports hat sich gelöst" in die Friedhofstraße gerufen. Vor Ort stellte sich jedoch heraus, dass große Teile des Flachdaches eines Reihenhauskomplexes abgedeckt waren. Die schweren Teile hatten sich vom Dach gelöst, waren durch den starken Wind mehrere Meter weit geflogen und anschließend auf einem Hof bzw. einen Carport zum Liegen gekommen. Da durch den anhaltenden Wind die Gefahr bestand, dass sich weitere Teile lösen, wurde zunächst der Gefahrenbereich geräumt. Mit Unterstützung der Drehleiter der Feuerwehr Dieburg konnte die Fachgruppe Absturzsicherung der Feuerwehr das übrige Dach des Gebäudes im Anschluss sichern. Auch die herabgefallenen Teile wurden gesichert. Noch während dieses Einsatzes wurde eine weitere Einsatzstelle im Laubweg gemeldet. Mehrere Bäume waren auf den Weg gefallen. Diese wurden durch die Kräfte der Feuerwehr mittels Kettensäge beseitigt. Gegen 16:40 Uhr kam ein weiterer Einsatz mit Dringlichkeit hinzu. Ein großer Baum in der Georg-Dascher-Straße war auf ein Einfamilienhaus gefallen. Im Zuge dieser Einsatzmeldung wurde Vollalarm für die Feuerwehren Groß- und Klein-Zimmern ausgelöst um die Personalstärke aufzustocken.  Der Baum wurde in etwa dreistündiger Arbeit, ebenfalls unter Einsatz der Fachgruppe Absturzsicherung sowie fachkundiger Leitung von Feuerwehrkamerad Karl-Heinz Knöll gefällt. Hierzu wurde er obere Teil des Baumes zunächst stückweise abgetragen und im Anschluss mittels Winden vom Wohngebäude weggezogen. Die anschließende Fällung sorgte für eine Beseitigung der Gefahr. Zwei weitere Einsatzstellen waren im Friedhofpark sowie im Wald Richtung Freizeitzentrum. Hier sicherte die Feuerwehr die Wege, eine Beseitigung der Gefahren erfolgt am Montag durch den Bauhof.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden