Wohnung verraucht, Rauchmelder piepen

Einsatzdaten
  • Einsatznummer: 2019101
  • Einsatzort: Gartenstraße, Klein-Zimmern
  • Alarmierungszeit: 10.11.2019 - 12:56 Uhr
  • Einsatzende: 10.11.2019 - 13:40 Uhr
  • Dauer: 44 Minuten
  • Mannschaftsstärke: 22
  • Einsatzart: F 2 Y
  • Alarmierungsart: Groß-Zimmern 2 (GZI-2), Klein-Zimmern (KZI)
  • Fahrzeuge: ELW 1, KdoW, LF 8/6, MTF (KZI), RW 1, TLF 20/40 SL, VLF-W400
  • Externe Einheiten/Einsatzmittel: Polizei, Rettungsdienst
Bericht

Zu einem Brand mit möglicherweise gefährdeten Menschenleben wurden die Feuerwehren Klein- und Groß-Zimmern sowie Dieburg gemeinsam mit Rettungsdienst und Polizei am Sonntag alarmiert. Aus einem Einfamilienhaus in der Klein-Zimmerner Gartenstraße drang Rauch und Rauchmelder piepsten. Ob noch Menschen im Gebäude waren, war zum Zeitpunkt der Alarmierung unklar. Eine erste Erkundung ergab, dass der Rauch aus dem Kellergeschoss des Gebäudes kam, jedoch keine Personen mehr im Gebäude waren. Als Ursache konnte ein Trupp unter schwerem Atemschutz brennende/schmorende Gegenstände auf einem Herd ausmachen. Die Gefahr wurde beseitigt. Im Anschluss wurde das Gebäude noch mittels Überdrückbelüftung vom Brandrauch befreit. Nach etwa 45 Minuten war der Einsatz beendet.