Eichenprozessionsspinner

Einsatzdaten
  • Einsatznummer: 2017053
  • Einsatzort: Grüne Mitte, Groß-Zimmern
  • Alarmierungszeit: 04.06.2017 - 17:38 Uhr
  • Einsatzende: 04.06.2017 - 19:00 Uhr
  • Dauer: 1 Stunden 22 Minuten
  • Mannschaftsstärke: 10
  • Einsatzart: H 1
  • Alarmierungsart: Groß-Zimmern 2 (GZI-2)
  • Fahrzeuge: ELW 1, GW-N, KdoW, VLF-W400
  • Externe Einheiten/Einsatzmittel: Bauhof, Bürgermeister, KBI
Bericht

In der Grünen Mitte kommt es aktuell zu einem Befall von Eichenprozessionsspinnern. Die kleinen Insekten können bei Kontakt Atembeschwerden, Ausschläge und weitere Beschwerden auslösen. Die Grüne Mitte wurde durch die Feuerwehr auf Anordnung des Ordnungsamtes voll gesperrt. Dies betrifft insbesondere auch den Bereich des Spielplatzes im Zentrum. Eine Nutzung oder Durchquerung der gesamten Grünen Mitte ist derzeit nicht möglich. Die Beseitigung des Befalls wird seitens der Gemeinde ab Pfingstmontag vorgenommen und soll voraussichtlich bis Mittwoch abgeschlossen sein. Mögliche Gesundheitsgefahren: – Lokale Hautausschläge mit Hautrötung
– Leichte Schwellungen der Haut
– Extrem starker Juckreiz und Brennen
– Quaddelbildung am ganzen Körper Werden die Brennhaare eingeatmet kann dies zu Reizungen an Mund- und Nasenschleimhaut führen. Später sind Bronchitis, schmerzhafter Husten und Asthma die mögliche Folge. Begleitende Symptome nach einem Kontakt mit den Brennhaaren sind Schwindelgefühl, Fieber, Müdigkeit und Bindehautentzündung. In Einzelfällen kann es auch zu einer allergischen Schockreaktion (anaphylaktischer Schock) kommen. Besonders problematisch ist, dass die Brennhaare die beschriebenen Symptome mitunter noch nach Jahren auslösen können.  Quelle: http://www.schaedlingskunde.de/Diverse_htm/Eichenprozessionsspinner-Gesundheitsrisiko-Pflanzenschaedling.htm