Waldbrand

Einsatzdaten
  • Einsatznummer: 2012040
  • Einsatzort: Heubacher Weg, Groß-Umstadt
  • Alarmierungszeit: 28.05.2012 - 18:50 Uhr
  • Einsatzende: 28.05.2012 - 19:45 Uhr
  • Dauer: 55 Minuten
  • Mannschaftsstärke: 20
  • Einsatzart: F Wald 1
  • Alarmierungsart: Groß-Zimmern 2 (GZI-2)
  • Fahrzeuge: ELW 1, KdoW, LF 16/12, TLF 20/40 SL, VLF-W400
  • Externe Einheiten/Einsatzmittel: ELW2, Feuerwehr Babenhausen, Feuerwehr Dieburg, Feuerwehr Groß-Umstadt, KBI, Polizei, Polizeihubschrauber, Pressegruppe Darmstadt/Dieburg
Bericht

Zur nachbarlichen Löschhilfe bei einem vermeintlichen Waldbrand rückten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Groß-Zimmern am Montagabend nach Groß-Umstadt aus. Aufgrund der Meldung und dem dafür vorgesehenen Sonderalarmplan wurden außerdem die Feuerwehren Dieburg und Babenhausen sowie der bei der Feuerwehr Pfungstadt stationierte Einsatzleitwagen 2 (ELW2) alarmiert.
Nachfolgend ein Bericht der Pressegruppe Darmstadt-Dieburg:

Zu einem Flächenbrand wurden die Feuerwehren Gr.-Umstadt am 28.05. um 20:50 alarmiert. Die Besatzung eines Rettungswagens der in Richtung Krankenhaus Gr.-Umstadt unterwegs war, bemerkte im Bereich Heubacher Weg eine massive Rauchentwicklung und meldete diese an die Leitstelle in Dieburg weiter.

Aufgrund der Rauchsäule, der Nähe zu einem Waldgebiet und einigen eingehenden Anrufen besorgter Bürger wurden die Feuerwehren aus Gr.-Umstadt und etliche umliegende Feuerwehren mit Tanklöschfahrzeugen alarmiert.

Von den ersten Feuerwehrkräften am Einsatzort wurde sofort ein C-Rohr zu Brandbekämpfung vorgenommen. Ein rascher Löscherfolg stellte sich ein, so dass von Einsatzleiter Stephan Teich (Stadtbrandinspektor Gr.-Umstadt) der überwiegende Teil der anrückenden Feuerwehren wieder aus dem Einsatz herausgelöst werden konnten.

Ausgelöst durch ein Nutzfeuer geriet eine Fläche von 40 qm in Brand. Nach einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden.
Eingesetzt waren an der Brandstelle 3 Fahrzeuge mit 15 Einsatzkräften. Zur Erkundung der Einsatzstelle wurde auch der Polizeihubschrauber Ibis 2 eingesetzt. Außerdem war eine Streife der Polizeistation Dieburg vor Ort. Foto: Pressegruppe Darmstadt-Dieburg