Abschlussübung und Weihnachtsfeier

Ein abwechslungreicher Tag wurde den Mitgliedern der Groß-Zimmerner Jugendfeuerwehr am 20. Dezember geboten. Nach einer Ganztagesübung trafen sich die zwölf Mitglieder am Abend noch zu einer Weinachtsfeier im Feuerwehrhaus.
Viele Helfer um Jugendfeuerwehrwart Hannes Eckhardt hatten den Tag für die Nachwuchskräfte organisiert. Los ging es um 09:30 Uhr mit einem Übungseinsatz. In einer Feldgemarkung suchten die Jugendlichen unter dem Einsatzstichwort “Personensuche” nach einer versteckten Puppe. Mit Hinweisen, ähnlich einer Schnitzeljagdt, wurde die Aufgabe spielerisch gelöst. Zum zweiten “Einsatz”, einer unklaren Rauchentwicklung rückten die Jungen und Mädchen zwischen 10 und 17 im Anschluss aus. Vor Ort stelle sich heraus, dass es sich um ein nicht angemeldetes Nutzfeuer handelte. Der Brand wurde durch die Jugendlichen vorsorglich gelöscht.

Nach dem Mittagessen im Feuerwehrhaus stand die Hauptübung auf dem Programm. Am Anglerheim hatten sich Holzreste entzündet. Aufgabe für die zwölf Jugendlichen war es hier, einen Löschangriff aufzubauen und die echten Flammen zu löschen. “Ich bin stolz, dass es so gut funktiniert hat” freute sich Jugendwart Hannes Eckhardt im Anschluss. “Vor drei Monaten hatten wir nur vier Mitglieder in der Jugendfeuerwehr, das bedeutet, die neu hinzugekommenen Kinder haben schnell gelernt”.

Am Abend trafen sich die Jugendlichen noch zu einer gemütlichen Weihnachtsfeier im Feuerwehrhaus. Nach einem leckeren Buffett erhielten alle Jugendlichen noch ein kleines Präsent: Eine Schirmmütze mit der Aufschrift “Jugendfeuerwehr Groß-Zimmern”. Die Feuerwehr möchte an dieser Stelle noch dem Anglerverein Groß-Zimmern für das Bereitstellen eines geeigneten Übungsplatzes danken.

Weitere Informationem zur Mitgliedschaft in der Jugendfeuerwehr im Internet unter www.ff-gross-zimmern.de