Home

FFW Groß-Zimmern

Back

Jugendfeuerwehr blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück



Am Montag den 19.02.2018 fand die jährliche Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Klein-Zimmern statt.

Nachdem Jugendfeuerwehrwart Tilman Schmied die Versammlung eröffnet hatte, begrüßte er alle anwesenden Gäste zu denen, neben der Führung der Feuerwehr-Klein Zimmern, auch Bürgermeister Achim Grimm und Kreisjugendfeuerwehrwartin Carinna Hoeft zählten.

Anschließend wurde das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung verlesen und genehmigt.

Im folgenden Tagesordnungspunkt trug Jugendfeuerwehrwart Tilman Schmied den Jahresbericht von 2017 vor. Zum 31.12.2017 bestand die Jugendfeuerwehr Klein-Zimmern aus insgesamt 18 Kindern und Jugendlichen, davon 14 männliche und 4 weibliche Mitglieder. Des Weiteren wurde über einige Neubeschaffungen im Jahr 2017, sowie weiteren Aktivitäten, welche die Jugendlichen besuchten, berichtet. Besonders zu erwähnen ist hierbei die Absolvierung der Leistungsspange eines Jugendlichen aus Klein-Zimmern. Die Leistungsspange ist die höchste Auszeichnung der deutschen Jugendfeuerwehr und verlangt nicht nur gutes feuerwehrtechnisches Wissen, sondern auch sportliches Können.

Der letzte Punkt des Jahresberichtes beinhaltete den Punkt Dank. Tilman Schmied bedankte sich bei allen Helfern und Unterstützern im zurückliegenden Jahr. Ein großes Dankeschön geht an das St. Josephshaus für die gute Zusammenarbeit. Falls es ein Transportproblem gibt, kann immer auf die Kleinbusse zurückgegriffen werden.

Im nächsten Tagesordnungspunkt wurde dann der Jugendausschuss bestehend aus Jugendgruppenleiter/innen, Sprecher/in, Schriftführer/in, Delegierte/r, Kassenwart/in und Kassenprüfer/innen neu gewählt. 

Zum Abschluss richteten Bürgermeister Achim Grimm, Kreisjugendfeuerwehrwartin Carinna Hoeft, Gemeindebrandinspektor James Bennett, Wehrführer Fabian Köbel und der 1. Vorsitzende des Feuerwehrvereins Markus Geßner Grußworte an die Jugendlichen.

Um 18:50 Uhr schloss Jugendfeuerwehrwart Tilman Schmied die Versammlung.

Von: Tilman Schmied (Jugendfeuerwehrwart)