Sie sind hier:
Einsatzabteilung > Einsätze > Dachstuhlbrand
Groß-Zimmern | Klein-Zimmern

02.08.19 Einsatzbericht 62/2019: Dachstuhlbrand

Einsatzmeldung:
Rauch aus Dach
Alarmierung:
01.08.19 - 17:49 Uhr
Einsatzart:
F2
Einsatzdauer:
12 Std. 11 Min.
Einsatzstelle:
Beethovenstraße,
Personal:
 
Alarmgruppen:
Vollalarm (Groß- und Klein-Zimmern)
Fahrzeuge:
LF 16/12, KdoW, ELW1, VLF-W400, TLF 20/40 SL, LF 8/6, RW 1, GW-L
Weitere Kräfte:
Polizei, Rettungsdienst, Feuerwehr Dieburg, Feuerwehr Münster, Feuerwehr Gundernhausen, KBI, diverse



Am späten Donnerstag Nachmittag wurden die Feuerwehren Groß- und Klein-Zimmern mit der Meldung "Rauch aus Dach" in die Beethovenstraße alarmiert. In der Erstmeldung war zudem von einem ausgelösten Heimrauchmelder die Rede.

Bereits auf der Anfahrt zum Gerätehaus konnten die Einsatzkräfte eine deutliche Rauchsäule in der Beethovenstraße ausmachen. Bei Ankunft des ersten Löschfahrzeuges traten deutlich Flammen aus dem Dach des Zweifamilienhauses. Personen befanden sich keine mehr im Gebäude. Die Feuerwehr konnte zwei Wellensittiche aus dem Erdgeschoss retten.

Aufgrund der Lage wurde bereits auf der Anfahrt ein Löschzug der Feuerwehr Dieburg inkl. Drehleiter nachgefordert sowie erneut Vollalarm für die Feuerwehren Groß- und Klein-Zimmern ausgelöst.

Die Feuerwehr Groß-Zimmern nahm umgehend einen Innenangriff unter schwerem Atemschutz vor. Außerdem wurde eine Brandausbreitung auf ein dicht angebautes zweites Wohnhaus im Außenangriff verhindert.

Im weiteren Verlauf kam die Drehleiter der Feuerwehr Dieburg zum Einsatz, welche die Löscharbeiten von der Dachseite her unterstützte.

Als Herausforderung erwies sich in der Anfangsphase die Löschwasserversorgung, weil die Beethovenstraße nur über wenige Hydranten verfügt. Der nächste zu Einsatzstelle war zudem weit entfernt. Nach Eintreffen der Feuerwehr Dieburg konnte die Wasserversorgung über das Hydrantennetz sowie eine Einspeisung über das Dieburger Löschfahrzeug schließlich ohne Einfluss auf den Einsatz sichergestellt werden.

Nach etwa einer Stunde konnte "Feuer aus" gemeldet werden. Da sich der Brand im Dachgeschoss des Gebäudes stark ausgebreitet hatte, mussten umfangreiche Nachlöscharbeiten durchgeführt werden. Zum Öffnen der Dachhaut kam neben der Feuerwehr Dieburg auch der Gelenkmast der Feuerwehr Münster zum Einsatz.

Da die Nachlöscharbeiten unter Atemschutz sehr personalaufwändig waren, kamen als Unterstützung die Feuerwehren Gundernhausen sowie die Wehren Spachbrücken und Georgenhausen-Zeilhard zum Einsatz. Im Rahmen des Einsatzes wurden über 40 Atemschutzgeräte eingesetzt.

Das THW sicherte mit 15 Kräften das offene Dach und war dazu gemeinsam mit Lichtmast und Drehleiter der Feuerwehr Dieburg im Einsatz.

Insgesamt waren 95 Kräfte der Feuerwehr im Einsatz. Unterstützt wurden diese von etwa 20 Kräften von Rettungsdienst und SEG Betreuung der Johanniter Unfallhilfe Dieburg sowie der Polizei.

Im Laufe des Einsatzes mussten zwei Feuerwehrleute mit leichten Verletzungen ambulant behandelt werden.

Kreisbandinspektor Heiko Schecker und der erste Beigeordnete der Gemeinde Groß-Zimmern, Friedrich Faust, machten sich vor Ort ein Bild der Lage.

Der Einsatz dauerte insgesamt rund 12 Stunden, die letzten Kräfte konnte die Einsatzstelle gegen 06:00 Uhr am Morgen verlassen.

Von: Tobias Lang (Pressesprecher)

Bild von Anwohnern zur Verfügung gestellt

Bild von Anwohnern zur Verfügung gestellt

Bild von Anwohnern zur Verfügung gestellt

 




print pagePDF version

Spektakuläre Einsätze

Waldbrand

Mit dem Stichwort "Rauchentwicklung im Wald" ...


Bombenfund in Babenhausen

Der Gemeindebrandinspektor der FW Groß-Zimmern wurde ge...


CO-Notfall in Kartbahn

Update 30.12.2016, 11:00 Uhr: Aktuell wird gemeldet, da...


Weitere Nachrichten der Einsatzabteilung

Offizieller Führungswechsel

Bereits im Juli wurden die neuen Chefs der Groß-Zimmern...


Osterferienspiele mit der Feuerwehr

Feuerwehr unterstützt Ferienspiele zum Thema "Erste Hil...


Neue Wärmebildkamera

Gemeinde Groß-Zimmern investiert 10.500 Euro in eine ne...


Bald Deiner?

Dieser Spind ist noch frei und könnte bald Deiner sein! Groß-Zimmern braucht Dich für die Sicherstellung des Brandschutzes! Weitere Infos hier...

Bei Fragen...

Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt zu unserer Presseabteilung auf.

Angelgartenstr. 64b | D-64846 Groß-Zimmern | Tel: 06071 / 951 351 | Impressum