Sie sind hier:
Jugendfeuerwehr > Chronik
Groß-Zimmern | Klein-Zimmern

Jugendfeuerwehr Groß-Zimmern 1974 - Heute

Vorworte

Die Jugendfeuerwehr Groß-Zimmern besteht zur Zeit aus 25 Jugendlichen im Alter von 10 bis 17 Jahren. Sie nehmen mit großem Intresse am Geschehen der Feuerwehr teil. Im Rahmen der Ausbildung werden ihnen Kenntnisse im vorbeugenden und abwehrenden Brandschutz sowie in der technischen Hilfeleitsung vermittelt. Desweitern werden ihnen auch viele nicht feuerwehrtechnischen Aktionen angeboten.

In den 70er Jahren wurde in der Bundesrepublik die Initiative zur Gründung von Jugendfeuewehren ergriffen und hat sich bis zum heutigen Zeitpunkt zur Zufriedenheit der Feuerwehrn und Jugendfeuewehr bestätigt.

Chronik der Jugendfeuerwehr Groß-Zimmern

1974

Im Jahre 1974 wurde dem Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr Groß-Zimmern Durch Herbert Höll der Vorschlag unterbreitet, auch in Groß-Zimmern eine Jugendfeuerwehr zu gründen. Dieser Vorschlag wurde vom damaligen Vorstand, dessen 1. Vorsitzender Leonhard Schönig war, fast einstimmig begrüsst. Nun wurden Jugendliche motiviert und mit den Aufgaben der Jugendfeuerwehr vertraut gemacht. Bei der offiziellen Gründung der Jugendfeuerwehr durch Herbert Höll konnten 16 Mitglieder verzeichnet werden. Nach Aufstellung einer Satzung durch Roland Beysel (damaliger Ortsbrandmeister), Herbert Höll (Gründer) und Wilhem Conrad (Gemeinde) und nach Beführwortung durch den Vorstand, wurde am 10.11.1974 eine Gründungsversammlung im Feuewehrgerätehaus Groß-Zimmern abgehalten. Bei der Versammlung wurde ein Jugendausschuss gewählt, der sich wie folgt zusammengesetzt hat:

Jugendfeuerwehrwart: Herbert Höll
Jugendgruppenleiter: Bernfried Schmitt
Stellvertretender Jugendgruppenleiter: Wolfgang Brand
Schriftführer: Joachim Proft
Kassenwart: Rolf Held

1975

Nur fünf Montate nach der Gründung hatte die Jugendfeuewehr schon eine Gruppenstärke von 27 Jugendlichen, darunter auch 7 Mädchen, die regelmässig an der Gruppenstunden, die wöchentlich zwei Mal stattfanden, teilnahmen. In den Gruppenstunden wurde gebastelt, Gruppenspiele und Sport betrieben und nich zuletzt feuerwehrtechnische Kenntnisse im Rahmen der Jugendfeuerwehr vermittelt.

1977

Erstmals wurden der Bundeswettkampf in Groß-Zimmern ausgerichtet.

1980

Im April 1980 wurde eine Fahrt nach Ponthierry Frankreich, der heutigen Partnergemeinde von Groß-Zimmern durchgeführt.

1984

Das 10 Jährige bestehen wurde am 16.06.1984 mit einem Fußballturnier des Bezirks 3 gefeiert. Nach langer Geduld konnte auch endlich der Erste Sieg bei denn Bundeswettkämpfen der Kreisjugendfeuerwehr gefeiert werden.

1986

Als das Jugendrotkreuz keine Kindermaskenbälle mehr im Kaiserhof ausrichtete, knüpfte man die Idee, die Kindermaskenbälle in der Radfahrhalle in Zusammenarbeit mit dem Rad- und Rollsportverein durchzuführen. DAss dies eine gute Idee war, und von der Bevölkerung gut aufgenommen wurde.

1987

Unter Leitung von Roland Cöster, erreichte die Jugendfeuerwehr das zweite mal denn 1.Platz bei denn Bundeswettkämpfen der Kreisjugendfeuewehr.

1989

Für das 15 Jährige bestehen plante man die Bundeswettkämpfe ein 2.Mal nach Groß-Zimmern zu hohlen, die musste man allerdings im April 1989 absagen, da keine 400m Laufbahn mehr zur Verfügung stand, der Turnverein begann zu diesem Zeitpunkt mit dem Bau seiner neuen TV Halle. Aus diesem Grund veranstaltete man eine Gemeinschaftsübung des Bezirks 3.

1994

Das 20 Jährige bestehen feierte man mit einer Ortsrallye des Bezirks 3.

1997

Ein Höhepunkt in der Geschichte der Jugendfeurwehr ist ganz sicher der Umbau des Feuerwehrgerätehauses von 1995 - 1997 gewesen, sodass mit dieser Erweiterung nun eigene Räumlichkeiten für die Jugendliche zur Verfügung standen.

1999

Jugendfeuerwehr 1999

Für das 25 Jährige Jubiläum wurden 4 Veranstaltungen über das jahr verteilt Festgelegt.

Diese waren:
Disco Abend am 26.06.99
Gemeinschaftsübung am 30.10.99
Akademische Feier am 10.11.99
Sportliche Begegnung der KJF am 14.11.99

 

2000

Ein neues Jahrtausend hat begonnen. Eine neue Ära wurde geboren "MEGA-ZELTLAGER" hier bei trafen sich alle Jugendfeuerwehren aus den Landkreisen Darmstadt-Dieburg, Offenbach, Bergstraße, Groß-Gerau und Odenwaldkreis zu einem großen Zeltlager in Mühlheim am Main.           

2003

Der Gruppenführer erteilt die Befehle

Unter der Leitung von den Feuerwehrkameraden Patric Altenburg und Roland Cöster nahm die Jugendfeuerwehr an den Bundeswettämpfen der Kreisjugendfeuerwehr mit dem erfolgreichen 4.Platz teil. Somit sicherten sich die Jugendlichen einen Platz im Landesentscheid.

 

 

2006

Nach nun mehr 20 Jahren war es wieder soweit. 4 Jugendliche aus Groß-Zimmern legten zusammen mit 4 Jugendlichen aus Rossdorf erflogreich die Leistungsspange ab. Nach dem man zuvor Wochenlang zusammen, hart traniert hatte.

2007

Die Jugendfeuerwehr Groß-Zimmern nahm wieder vom 16.8.2007 - 19.08.2007  am Mega-zeltlager in Mühlheim am Main teil.

2008/2009

In dieser Zeit ging es der Jugendfeurwehr Groß-Zimmern nicht wirklich gut. Man hatte Probleme Jugendliche auf sich merksam zu machen um so mit neue Mitglieder zu werben. Zuvor hatte man fast 3 Viertel der Mannschaft der Einsatzabteilung übergeben. Sodass die Jugendfeuerwehr, ende 2008, nur noch aus 8 Mitgleidern bestand. Durch ein neues und optimistischen Jugendfeuerwehrfürhungsteam wurden die Probleme erkannt und Mitgliederwerbung betrieben. So konnte die Jugendfeuerwehr Groß-Zimmern vom Kreisjugendfeuerwehrwart Manuel Feick, für die meisten Neueintritt in die Jugendfeuerwehr (17 Neuantritte) im abgelaufenen Jahr ausgezeichnet werden.

2011

Im Jahr 2011 veranstaltete die Jugendfeuerwehr Groß-Zimmern zusammen mit den Löschzwergen in den Sommerferien ein eigenes Zeltlager in Bad Wildbad. Minigolfen Sommerrodelbahn, Besuch des Freibads, gemütliche Grillabende am Lagerfeuer. Dies war nur eine kleine Auswahl der zahlreichen Aktivitäten. Selbstverständlich stand auch ein Besuch der dortigen Feuerwehr auf dem Programm.

Im Mai 2011 konnten die Jugendlichen bei der Odenwaldrallye, welche von der Jugendfeuerwehr Klein-Zimmern veranstaltet wurde, den 1. Platz belegen.

Bei einer Weihnachtsaktion der Volksbank in Groß-Zimmern kümmerte sich die Jugendfeuerwehr um die Verpflegung von zahlreichen Kindern und Jugendlichen. Es wurden frische Waffeln gebacken und an die jungen Gäste und deren Eltern verteilt.

2012

Kurz vor den Sommerferien 2012 wurde ein Ausflug in den Kletterwald in Darmstadt organisiert, der großen Zuspruch bei den Jugendlichen fand. Bei viel Spaß am klettern lernten die Jugendlichen vor allem auch die Zusammenarbeit im Team.

Das Berufsfeuerwehrwochenende Ende August mit Übernachtung und eigenem Kochen im Feuerwehrhaus begeisterte wieder viele Jugendliche.

Kleinere Ausflüge waren zum Beispiel der Besuch der Polizeistation in Dieburg, sowie das Luftgewehrschießen beim SV Tell.

Im Sommer 2012 absolvierten zwei Jugendliche aus Groß-Zimmern zusammen mit der Jugendfeuerwehr Roßdorf ihre Prüfung zur Leistungsspange erfolgreich.

2013

Kindeswohllauf am 22. Juni

Im Juni 2013 wurde ein Feuerwehr-Action-Tag veranstaltet, welcher bei bestem Wetter stattfinden konnte. Die Jugendlichen zeigten an diesem Tag bei einer eigenen Schauübung ihr Können und präsentierten rund um das Feuerwehrhaus ihre ehrenamtliche Begeisterung und Engagement.

Am 22. Juni fand der Kindeswohllauf der Kreisjugendfeuerwehr Darmstadt-Dieburg statt. Mit dem Kindeswohllauf sollte unterstrichen werden, dass Jugendfeuerwehren besonders auf das Wohl der Kinder und Jugendlichen achten. Alle 73 Jugendfeuerwehren des Landkreises Darmstadt-Dieburg nahmen an dem Staffellauf teil. So auch die Jugendfeuerwehr Groß-Zimmern.

In den Sommerferien wurde ein eigenes Zeltlager in Neumarkt in der Oberpfalz veranstaltet, bei dem 16 Kinder und Jugendliche teilnahmen.

Im November 2013 lud die Kreisjugendfeuerwehr in das Kreishaus nach Kranichstein ein. Hier wurde unter neben zahlreichen anderen Jugendfeuerwehren auch die Jugendfeuerwehr Groß-Zimmern ausgezeichnet. Bewertet wurde unter anderem das Kindeswohl, die feuerwehrtechnische Ausbildung sowie die allgemeine Jugendarbeit, die Teilnahme an Veranstaltungen, die Aus- und Weiterbildung der Betreuer sowie viele andere Bereiche.

Schlußworte

Zum Schluß dieser Chronik möchte sich die Jugendfeurwehr noch bei all denen bedanken, die sie bei ihrem Werdegang unterstützt haben, besonders beim Gründer Herbert Höll, ohne den es Die Jugendfeuerwehr Groß-Zimmern heute nicht geben würde.

 

Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr!" Doch wo kommen die Feuerwehrleute der Zukunft her? "Natürlich von der Jugendfeuerwehr!"

print pagePDF version

Jugendfeuerwehrwarte

10.11.74 - 01.01.75: Herbert Höll

01.01.75 - 01.01.77: Bernfried Schmitt

01.01.77 - 14.11.80: Jürgen Lorz

14.11.80 - 16.12.88: Bernd Flick

16.12.88 - 28.01.94: Roland Cöster

28.01.94 - 15.01.96: Frank Angermeier

15.01.96 - 21.02.02: Michael Allmann

21.02.02 - 24.05.07: Hendrik Timmermanns

24.05.07 - 07.03.09: Sven Bartsch

07.03.09 - 19.03.11: Hannes Eckhardt

19.03.11 - 09.06.11: Tobias Buhmann

09.06.11 - Heute: Gerrit Großklaus

Stellvertretende Jugendfeuerwehrwarte

10.11.74 - 01.01.75: Bernfried Schmitt

01.01.75 - 10.02.80: Hans-Georg Proft

10.02.80 - 14.11.80: Bernd Flick

14.11.80 - 26.02.82: Ulrich Proft

26.02.82 - 25.11.83: Jürgen Will

25.11.83 - 16.12.88: Roland Cöster

16.12.88 - 22.09.90: Paul Schild

22.09.90 - 28.01.94: Frank Angermeier

28.01.94 - 15.01.96: Michael Allmann

15.01.96 - 15.01.99: Stefan Plate

15.01.99 - 22.02.02: Markus Allmann

22.02.02 - 25.02.05: Benedikt Fröhlich

25.02.05 - 02.03.07: Daniel Wehmuth

02.03.07 - 07.03.09: Hannes Eckhardt

07.03.09 - 19.03.11: Tobias Buhmann

19.03.11 - 09.06.11: Gerrit Grossklaus

09.06.11 - 08.02.12: Martin Fritsch

08.02.12 - 04.09.15: Thomas Heine

04.09.15 - Heute: Dennis König

Angelgartenstr. 64b | D-64846 Groß-Zimmern | Tel: 06071 / 951 351 | Impressum