Sie sind hier:
Extras > News > Jahreshauptversammlung der Einsatzabteilungen
Groß-Zimmern | Klein-Zimmern

13.03.16 Jahreshauptversammlung der Einsatzabteilungen

Viele Ehrungen und ein erfreulich großer Zuwachs an Einsatzkräften ist die Bilanz aus dem Jahr 2015.

Im Berichtsjahr wurden die Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Groß-Zimmern zu insgesamt 87 Einsätzen gerufen. Im Vorjahr waren dies 88, was somit als gleichbleibend beschrieben werden kann.  Die gesamte Einsatzdauer belief sich auf 120 Stunden wofür 1445 Personenstunden aufgewendet wurden. Besonders erwähnenswerte Einsätze gab es glücklicherweise keine. Jedoch ist der Anstieg an Türöffnungen und Tragehilfen für den Rettungsdienst sehr auffällig in der Statistik.

Personaltechnisch kann nur gutes Berichtet werden, so Bennett. Die Einsatzabteilungen haben z.Zt. 73 aktive Mitglieder was einen Zuwachs von bemerkenswerten 9 Einsatzkräften, im Vergleich zu 2014, bedeutet.

Die Ausbildungsbeteiligung ist als hervorragend zu bezeichnen. Informationen aus den Interna: An den Weihnachtsfeiern der Einsatzabteilungen bekommen die Helfer, die eine gewisse Anzahl an Ausbildungsstunden überschritten haben, ein kleines Dankeschön überreicht. Hierbei hieß es 2015 eine Rekordzahl an Präsenten zu übergeben.
Neu im Ausbildungsprogramm der Wehren ist dass, seit letztem Jahr, erstmals Übungsabende im Bereich Sanitäter angeboten werden. Für die Führungskräfte wurde eine Schulung im FireBoard durchgeführt. Dieses Tool ermöglicht eine unkomplizierte und genaue Einsatzdokumentation im neuen Einsatzleitwagen, welcher im letzten Jahr übergeben wurde. Auf Kreis- und Landesebene wurden insgesamt 36 Lehrgänge besucht, was einen nur leichten Rückgang zu 2014 (44 Lehrgänge) verheißt.

Im Fuhrpark wurde in Bezug auf Sicherheit der Einsatzstelle aufgerüstet. Das Löschgruppenfahrzeug und der Rüstwagen, der Einsatzabteilung Klein-Zimmern, wurden mit neuer Beklebung versehen. Hierzu gehören ein sog. „Französisches Heck“ und reflektierende Konturen an den Fahrzeugseiten. Dies soll helfen die Fahrzeuge in der Dunkelheit besser zu erkennen und den Helfern hierdurch besseren Schutz zu gewährleisten.  Das Tanklösch- und Löschgruppenfahrzeug aus Groß-Zimmern soll in diesem Jahr folgen.

In Klein-Zimmern wurde, mit Unterstützung des Fördervereins, ein Alarmmonitor installiert. Dieser zeigt relevante Einsatzinformationen wie Einsatzort, Stichwort und Ziel übersichtlich und auf einen Blick zu erkennen, in der Fahrzeughalle an. Hierdurch muss nichtmehr bei der Leistelle nachgefragt werden worum es geht, sondern die Kräfte können direkt zum Einsatzort ausrücken. Zusätzlich zum Funkmeldeempfänger,  wird durch den Alarmmonitor über Handy alarmiert und es können Rückmeldungen gegeben werden, wie „komme“ oder „komme nicht“. Hierdurch kann frühzeitig festgestellt werden ob zusätzliche Kräfte benötigt werden. Ein ähnliches System wird seit wenigen Jahren in Groß-Zimmern schon eingesetzt, welches aber durch komplette Eigenleistung Programmiert wurde.

Zuvor hatten die Jugendfeuerwehrwarte Gerrit Großklaus (Groß-Zimmern) und Fabian Köbel (Klein-Zimmern) in Ihren Jahresberichten über die gute und vor Allem erfolgreiche Jugendarbeit berichtet. Großklaus gab einen Rückblick auf 2015, indem mehrere Betreuerwechsel zustande kamen, und skizzierte die zahlreichen Aktivitäten der Nachwuchsgruppe. Fabian Köbel freute sich besonders darüber, dass die Klein-Zimmerner Jugendwehr, mit nun 21 Mitgliedern, immer weiter wächst. Er erwähnt, dass die Betreuer weiterhin stolz auf die Übungsbeteiligung der Jugendlichen sein können. Der Jugendraum wurde, mit Hilfe und Finanzierung durch den Förderverein, zu einem Schulungsraum für die Nachwuchskräfte ausgebaut.

Gemeindebrandinspektor James Bennett, die weiteren Mitglieder der Feuerwehrführung sowie Bürgermeister Achim Grimm konnten zahlreiche Neuaufnahmen und Beförderungen durchführen:

Übernahme aus der Jugendfeuerwehr:
Patrick Dotter (Groß-Zimmern)
Maximilian Wolfenstädter (Groß-Zimmern)

Weitere Neuaufnahmen:
Celik Okan (Groß-Zimmern)

Beförderungen zum Feuerwehrmann:
Jonas Schuck (Klein-Zimmern)
Alexander Kunkel (Klein-Zimmern)

Beförderungen zur Oberfeuerwehrfrau/zum Oberfeuerwehrmann:
Sandra Paschke (Groß-Zimmern)
Dominik Hottes (Groß-Zimmern)
Karl-Heinz Knöll (Groß-Zimmern)
Holger Weber (Groß-Zimmern)
Pratheban Premjayanth (Groß-Zimmern)

Beförderungen zum Löschmeister:
Martin Cisek (Groß-Zimmern)

Beförderungen zum Oberlöschmeister:
Dennis König (Groß-Zimmern)
Fabian Köbel (Klein-Zimmern)

Im Anschluss durfte Bürgermeister Achim Grimm, stellvertretend für das Hessische Ministerium des Innern und für Sport, Anerkennungsprämien für langjährigen aktiven Dienst in der Feuerwehr überreichen:

Constantin Kunze – 10 Jahre (Groß-Zimmern)
Sascha Linke – 10 Jahre (Groß-Zimmern)
Aline Vonderschmitt – 10 Jahre (Groß-Zimmern)
Adam Gawalczk – 20 Jahre (Groß-Zimmern)
Holger Plate – 30 Jahre (Groß-Zimmern)
Friedrich Janneck – 40 Jahre (Groß-Zimmern)

Von: Daniel Grimm (Pressesprecher)

 

 






Kategorie: #STARTSEITEKZI, Einsatzabteilung Klein-Zimmern, Einsatzabteilung Groß-Zimmern, #STARTSEITEGZI

print pagePDF version

Noch Plätze frei...

...haben wir vor allem tagsüber auf unseren Löschfahrzeugen! Groß-Zimmern braucht Dich für die Sicherstellung des Brandschutzes! Weitere Infos hier...

Weitere Nachrichten

Sirenenprobe am Mittwoch 2. Oktober!

Am Mittwoch, 2. Oktober 2019 zwischen 10:00 Uhr und 10:...


Berufsfeuerwehrwochenende

Ein spannendes Erlebnis bot die Feuerwehr Groß-Zimmern ...


Förderverein übergibt neue Wärmebildkameras

Am vergangenen Donnerstag konnte durch den Förderverein...


Bei Fragen...

Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt zu unserer Presseabteilung auf.

Dieser Bericht wurde bisher 4932 mal gelesen.

Angelgartenstr. 64b | D-64846 Groß-Zimmern | Tel: 06071 / 951 351 | Impressum