Sie sind hier:
Extras > News > Waldbrand in Groß-Zimmerns Gemeindeforst
Groß-Zimmern | Klein-Zimmern

12.09.09 Waldbrand in Groß-Zimmerns Gemeindeforst

"Rauch aus dem Groß-Zimmerner Wald", so lautete der Einsatzauftrag der die Brandschützer am Samstagmorgen gegen 9 Uhr erreichte. Glücklicherweise handelte es sich nur um eine durch den Landkreis angesetze Übung.

Einen Brand im Groß-Zimmerner Gemeindeforst bekämpften die Einsatzkräfte am Vormittag des 12.09.2009. Verkehrsteilnehmer meldeten bei der Leitstelle dichten Rauch der im Bereich B26/K128 in Richtung Moret gesichtet wurde. Diese Meldung veranlasste die Leitstelle den Waldbrandalarmplan zu aktivieren, der im ersten Schritt für den vermuteten Bereich eine Alarmierung der Groß- und Klein-Zimmerner Feuerwehrkameraden vorsieht.

Während die Löschfahrzeuge den Bereitstellungsplatz an der Waldschule anfuhren setzten ELW und Kommandowagen den Weg in den Wald zu besagtem Bereich fort. In Höhe Jakobsbornschneise wurde man dann auch fündig. Eine nähere Erkundung ergab ein ausgedehntes Bodenfeuer das sich auf eine geschätzte Fläche von 400 m² erstreckte. Ein circa 400 Meter breiter Feuersaum fraß sich in Windrichtung Südwest durch die Waldparzelle.

Umgehend richteten Einsatzleitfahrzeug und Kommandowagen eine Einsatzleitung ein, initiierten die ersten Löschmaßnahmen für bereits angefahrene Kräfte und forderten im folgenden Schritt weitere Kräfte aus Dieburg, Gundernhausen und Münster nach welche bei den Löschmaßnahmen unterstützen sollten. Da im Waldgebiet die Wasserversorgung nur über lange Wegstrecken möglich ist, wurden ebenfalls diverse Tanklöschfahrzeuge aus Babenhausen, Groß-Bieberau, Groß-Umstadt und Messel angefordert, welche dann im Pendelverkehr Löschwasser zu eingerichteten mobilen Wasservorratsbehältern transportierten.

Nach Gewähleistung einer ständigen Wasserversorgung wurde ein massiver Löscheinsatz vorgetragen, welcher mittels mehreren C und D Rohren ausgeführt wurde. In erster Instanz schlug man entlang des 400m langen Feuersaumes mehrere Breschen und löschte anschließend die kleineren Einzelfeuer von den Flanken her ab. Während der Löscharbeiten wurden die Einsatzkräfte durch die Schnelleinsatzgruppe der Dieburger Johanniter mit Getränken versorgt.

Nach Abschluss der Übung fuhren die eingesetzten Kräfte zum Groß-Zimmerner Feuerwehrgerätehaus. Hier war schon seit dem frühen Morgen ein Verpflegungsteam der DRK Ortsvereinigung Groß-Zimmern zu Gange um den Einsatzkräften nach getaner Arbeit ein leckeres Mittagessen zu servieren.

Die Feuerwehren Groß-Zimmerns danken allen Mitwirkenden, ohne die der reibungslose Übungsablauf nicht möglich gewesen wäre.

 

Übungseinsatzbericht AÜ02/2009, 12.09.2009 

Alarmierung:

12.09.2009, 09:03 Uhr

Einsatzmeldung:

Waldbrand

Einsatzstelle:

Bereich Jakobsbornschneise

Einsatzart, Schleifen:

F Wald, 660, 661, 662

 


Eingesetzte Fahrzeuge:
KdoW, ELW 1, VLF W-400, TLF 20/40S, LF 16-12, MTF Kl-Zi, LF 8/6, RW 1


Weitere Kräfte: Feuerwehr Babenhausen, Feuerwehr Dieburg, Feuerwehr Groß-Bieberau, Feuerwehr Groß-Umstadt, Feuerwehr Gundernhausen, Feuerwehr Messel, Feuerwehr Münster, SEG JUH, DRK Ortsverein Groß-Zimmern


Von: Klaus Wehmuth

 

 






Kategorie: Einsatzabteilung Groß-Zimmern

print pagePDF version

Bald Deiner?

Dieser Spind ist noch frei und könnte bald Deiner sein! Groß-Zimmern braucht Dich für die Sicherstellung des Brandschutzes! Weitere Infos hier...

Weitere Nachrichten

Ein Fahrzeug fürs Jugendzentrum

Der bisherige Vereinsbus wurde jetzt dem Jugendzentrum ...


Helfende Hände am Wertstoffhof

Am Samstag halfen Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr...


Feuerwehr zu Besuch

Wenn die Feuerwehr Hausbesuche macht, hat das meist ein...


Bei Fragen...

Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt zu unserer Presseabteilung auf.

Dieser Bericht wurde bisher 3015 mal gelesen.

Angelgartenstr. 64b | D-64846 Groß-Zimmern | Tel: 06071 / 951 351 | Impressum