Sie sind hier:
Extras > News > Löschzwerge besuchen die Werkfeuerwehr Merck
Groß-Zimmern | Klein-Zimmern

24.03.07 Löschzwerge besuchen die Werkfeuerwehr Merck

Am 24. März war es endlich so weit. Der Besuch der Werkfeuerwehr MERCK in Darmstadt stand an, welcher nicht nur von den kleinen Löschzwergen sehnsüchtig erwartet wurde.

16 Kinder und 5 Betreuer machten sich kurz nach 13 Uhr mit 2 Feuerwehrfahrzeugen und 2 privaten PKWs in Richtung Darmstadt auf. Am Tor Vichowstrasse kamen zeitgleich  mit uns drei kleine Busse der Feuerwehr MERCK an, in die wir auch gleich umgestiegen konnten, um zur größten der drei Feuerwehrwachen auf dem Betriebsgelände zu fahren. 
 
Die Betriebsfeuerwehr MERCK verfügt über  ca. 40 Fahrzeuge, neben denen die meisten Feuerwehrautos der Freiwilligen Feuerwehr Groß-Zimmern fast schmächtig wirken. Diese Fahrzeuge sind speziell für die verschiedenen Notfälle konzipiert, die bei einer Chemiefirma auftreten können und sind deshalb normalerweise nicht so oft zu sehen.
 
Nach Ankunft in der Wache schilderten uns Cynthia und Reiner, unserer Betreuer für diesen Tag, grob was uns erwartet wird und wie wir uns  im Falle eines Einsatzes zu verhalten haben. Anschließend bekamen die Löschzwerge ein Tanklöschfahrzeug genauestens erklärt. Hier konnten die Kleinen Ihr Wissen gleich unter Beweis stellen, denn viele Gegenstände sind doch identisch mit denen einer freiwilligen Feuerwehr, nur manchmal etwas größer.  
 
Die meisten Fahrzeuge sind sowohl doppelt vorhanden als auch symmetrisch aufgebaut, um das Arbeiten mit Ihnen zu erleichtern.

Außerdem konnten wir noch ein Trockenlöschfahrzeug, eine Drehleiter, einen Teleskop-Gelenkarm und noch viele weitere Fahrzeuge unter die Lupe nehmen. Da die Betriebsfeuerwehr auch den Rettungsdienst übernehmen muss, zeigten Cynthia und Reiner wie ein Rettungswagen von innen aussieht. 

 Als kleines Highlight stellte sich der Wachhund „Rex“ heraus, der extra für die Löschzwerge aus seinem Zwinger geholt wurde. Auch er „arbeitet“ für die Firma MERCK und ist nachts mit acht  weiteren „Kollegen“ für die Sicherheit auf dem Gelände „verantwortlich“. Danach wurde uns die Atemschutzstrecke gezeigt, wo die Feuerwehrleute normalerweise Ihre Kondition unter Beweis stellen müssen, um für den aktiven Dienst tauglich zu sein.
 
Zum Abschluss erhielt noch jeder Löschzwerg eine Urkunde für die Teilnahme an einer „Brandschutzerziehung bei der Werkfeuerwehr“.
Und da bekanntlich die frische Luft hungrig macht, wurde anschließend noch bei MC Donalds eingekehrt, wo sich jeder Löschzwerg an einem Happy Meal satt essen konnte. Zu diesem gab es zufällig als Spielzeug einen kleinen „Nintendog“, welcher gleich von allen Rex getauft wurde und sicherlich noch lange an einen schönen Tag erinnern wird. 

Ein ganz ganz großes Dankeschön gilt Cynthia und Reiner die uns absolut super durch den Tag führten und versuchten alle Fragen der Kinder zu beantworten, was manchmal sicher nicht leicht war. Desweiteren möchten wir uns bei Ludwig Neber und Sabine Stetter bedanken, die uns diesen Ausflug erst ermöglichten.


Von: Marcel Goeden

 

 






Kategorie: Kinderfeuerwehr

print pagePDF version

Technik die begeistert...

- erlebe es! Groß-Zimmern braucht Dich für die Sicherstellung des Brandschutzes! Weitere Infos hier...

Weitere Nachrichten

Förderverein unternimmt Ausflug

Am Feiertag zur Deutschen Einheit hat der Förderverein ...


Förderverein erhält Spende

Der Förderverein erhält eine Geldspende für neue Anscha...


Sirenenprobe am Mittwoch 2. Oktober!

Am Mittwoch, 2. Oktober 2019 zwischen 10:00 Uhr und 10:...


Bei Fragen...

Bitte nehmen Sie bei Fragen Kontakt zu unserer Presseabteilung auf.

Dieser Bericht wurde bisher 5433 mal gelesen.

Angelgartenstr. 64b | D-64846 Groß-Zimmern | Tel: 06071 / 951 351 | Impressum